Modellbau, Bücher, Segeln und mehr
© Joachim Müllerschön
Italienisches Segelschulschiff Amerigo Vespucci

Amerigo Vespucci

Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz
English Version
Versandinformationen Versandinformationen

Modellbeschreibung

Modellbaukasten Panart 1:84 Baubeginn 1993, nachdem grob der Rumpf erstellt wurde gab es eine Pause bis etwa 2011. Danach erfolgte der Weiterbau bis zur Fertigstellung 2018. Ursprünglich hatte ich das Modell gemäß Bauplan begonnen. Im Laufe der Zeit zeigten sich immer deutlicher große Unterschiede zum richtigen Schiff. Aus diesem Grunde bin ich schon bald vom Baukasten abgewichen und habe versucht, mittels weiterer Pläne, Bilder und anderer Informationen das Modell dem Original anzunähern. Insbesondere die Takelage offenbarte gravierende Mängel. Aus diesem Grunde habe ich die Takelage von Masten, Rahen über die Leinen bis zu den Segeln neu entworfen. Sie dürfte heute in großen Teilen, soweit am Modell möglich, dem Original entsprechen. Für die überarbeitete Takelage ist ein Buch in Arbeit, das eine detaillierte Beschreibung mit Plänen enthalten wird!

Der Neustart

Nachdem ich mit dem Modell 2013 wieder neu begonnen hatte, war der Rumpf schon zu einem großen Teil fertig. Außer einigen Modifikationen und Kleinteilen waren es hauptsächlich die Beiboote, die einen großen Teil der Zeit beanspruchten. Sie mussten aufgrund eigener Recherchen modifiziert oder neu gebaut werden. Ein weiterer Schwerpunkt bildeten die drei Seefallreeps, die ich in unterschiedlichen Aufbauten dargestellt habe, eingeklappt für die Fahrt und zwei aufgebaute Varianten für das Anlegen am Kai oder zum Anlegen von Beibooten.
Modellbau Müllerschön
© Joachim Müllerschön

Amerigo Vespucci

Vorschaubild klicken zum Vergrößern
English Version

Modellbeschreibung

Modellbaukasten Panart 1:84 Baubeginn 1993, nachdem grob der Rumpf erstellt wurde gab es eine Pause bis etwa 2011. Danach erfolgte der Weiterbau bis zur Fertigstellung 2018. Ursprünglich hatte ich das Modell gemäß Bauplan begonnen. Im Laufe der Zeit zeigten sich immer deutlicher große Unterschiede zum richtigen Schiff. Aus diesem Grunde bin ich schon bald vom Baukasten abgewichen und habe versucht, mittels weiterer Pläne, Bilder und anderer Informationen das Modell dem Original anzunähern. Insbesondere die Takelage offenbarte gravierende Mängel. Aus diesem Grunde habe ich die Takelage von Masten, Rahen über die Leinen bis zu den Segeln neu entworfen. Sie dürfte heute in großen Teilen, soweit am Modell möglich, dem Original entsprechen. Für die überarbeitete Takelage ist ein Buch in Arbeit, das eine detaillierte Beschreibung mit Plänen enthalten wird!